skip to Main Content

2017

2018

  Do, 28.09.2017 | 20:00 Uhr | 22 € Comedy

Begge Peder

Kommer nitt so

Begge Peder Foto Heiner Engelter_KAD Seite

Nach zwei Jahren praktisch ausverkaufter „Mo gugge!“-Tournee wird der hessische Comedian Peter Beck mit seinem mittlerweile sechsten Programm „Kommer nitt so!“ neue haar- und zwerchfellsträubende Geschichten des von vielen liebgewonnenen, obwohl per se gar nicht so liebenswürdigen, Begge Peder auf die Bühnen der Region bringen.

Dieses Mal geht es um neue, sehr lustige und teils skurrile Geschichten zu neuen technischen Errungenschaften, Kreuzfahrten, Beerdigungen und anderen Katastrophen die dem Begge Peder, seiner Frau, seinen Nachbarn und „Freunden“ oder auch all den anderen liebgewonnenen Figuren aus seinem Umfeld passieren.

Dieser Hausmeister ist schon ein Phänomen und Garant für einen rundum lustigen Abend! Kaum steht er in seiner Kluft auf der Bühne, gibt es kein Entrinnen mehr. Eine Lachsalve jagt die nächste und man befindet sich umgehend und mit allen Sinnen in Begge Peders Welt zwischen Jägerzaun und Sportlerheim, Familienzwist und scheinbar alltäglichen Erlebnissen. Diese werden von Peter Beck aber so köstlich, komisch und pointiert serviert, dass es immer wieder eine Freude ist.

 
  Fr, 29.09.2017 | 20:00 Uhr | 20 € Action-Kabarett

Onkel Fisch

Neues aus der Lobbythek

Onkel Fisch_Lobbythek 1_KAD Seite

Deutschland – einig Lobbythek. „Do it yourself“ ist das Gebot der Stunde. Auch bei Gesetzen. Die macht man allerdings nach der Methode „Lobby and Paste“.
ONKeL fISCH analysieren die besten Lobbyisten-Tricks: Schmieren, kungeln und in den Puff einladen, was die Kriegskasse hergibt. Chlorhühnchen? Zu negativ! Besser: Aktives Pool-Geflügel mit Freischwimmer. Panzer in Afrika? Nein: „Leopard II“ auswildern in der Savanne. Und noch bevor wir uns darüber aufregen können, gibt’s dagegen schon was von Ratiopharm. Und überhaupt: Das können Sie einfach selber machen! Mit hausgemachten Lobbyismus die Kinder zum Blumenkohl konvertieren, den Chef zur Gehaltserhöhung schubsen und wie sie die NSA mit einem einfachen Telefonat zum Auf-Hören bewegen! Wenn Politiker nicht nur zum Trinken in die Wirtschaft gehen. Wenn soziale Kälte durch die Thermounterwäsche kriecht. Ein generationengerechter Action-Kabarett-Abend mit flächendeckendem Mindestgehalt.

 
  So, 08.10.2017 | 19:00 Uhr | 20 € Musik-Kabarett

Madleine Sauveur und Clemens Maria Kitschen

Best of – Sex kommt auch drin vor

Madleine Sauveur KAD Seite

Bevor sie vorausschaut, guckt sie zwischendurch mal zurück: Zeit für ein BEST OF aus den letzten drei Programmen „Ich höre was, was du nicht sagst“, „Ich komme selten allein“ und „Hin und weg – der Mann bleibt da“.

Madeleine Sauveur – Spezialistin für Missverständnisse – kämpft mit dem inneren Schweinehund und männlichen Gesprächspartnern, selbstironisch versucht sie zwischen High Heels und Rollator ihren Weg zu finden und – bevor’s bergab geht – sich noch mal aufzumachen zu neuen Horizonten. Da das Leben sowieso schon chaotisch ist, muss man auch nicht aufräumen, lautet ihre Devise. Sie kehrt vor der eigenen Haustür und balanciert lustvoll auf dem schmalen Grad zwischen Sternstunden und Schrecksekunden. Und natürlich gibt es die Lieder: abwechslungsreich, berührend, komisch.

Die brillante Entertainerin und Vollblut-Komödiantin mit spitzfindigem Humor und starker Stimme hat wie immer ihre ansprechende und durchaus ansprechbare Ein-Mann-Kapelle dabei: Clemens Maria Kitschen. Von ihm stammen auch die wunderbaren Kompositionen und Arrangements.

 
  Do, 12.10.2017 | 20:00 Uhr | 22 € Magie Show

Die Magier

Magic Comedy Show

DIE MAGIER Foto © Sebastian konopix_KAD

„DIE MAGIER“ ist eine magische und unglaublich unterhaltsame Show die abwechslungsreicher
nicht sein könnte. Vier unterschiedliche Charaktere die auf der Bühne nur ein Ziel haben: Das
Publikum zu verblüffen, zum Staunen und zum Lachen zu bringen.

Sämtliche Emotionen werden bei den Zuschauern angesprochen die mit Sicherheit diesen
Abend nie wieder vergessen werden.

Magie hautnah und live vor Ihren Augen! Das sind „DIE MAGIER“!

 
  So, 15.10.2017 | 19:00 Uhr | 22 € Konzert

Adax Dörsam & Rainer Schindler

Flower Power Men

Flower Power (2)_KAD

Zwei Solisten der Spitzenklasse lassen das mit einer einmaligen musikalischen Epoche verbundene Lebensgefühl einer ganzen Generation wiederkehren. Mal gefühlvoll, mal fetzig: So präsentieren sich die Flower Power Men mit den Hits der Beatles, Stones, Bob Dylan, Bee Gees, Monkees, Simon & Garfunkel u.v.a. Super Entertainment trifft sich mit einem hohen Grad an Musikalität! Bekannt aus der TV Serie „Verrückt nach Meer“ in der ARD.
Mit ihrem natürlichen Charme, einer gehörigen Portion Spielwitz und unbändiger Spielfreude reißen The Flower Power Men ihr Publikum mit. Kaum einen, den es da noch auf dem Stuhl hält!
Dazu verfügen sie über ein gerüttelt Maß an Können, das sie wunderbar in ihre Musik integrieren.
Locker schütteln sie Hit um Hit aus dem Ärmel, singen in den höchsten und tiefsten Tönen, spielen sich in einen Rausch:

 
  Mo, 16.10.2017 | 20:00 Uhr | 24 € Konzert

Joana & Peter Grabinger

Das Beste von JOANA

Joana_KAD

Zu diesem Jubiläumsprogramm gibt’s DAS BESTE von JOANA – ausgewählte Lieder, Kabarettistisches und Chansons aus den Programmen, die sie in den letzten 15 Jahren zur Freude ihres Publikums hier bei uns präsentiert hat. Und manch Unerhörtes dazu! Mal in Hochdeutsch, mal in ihrer Mudderschbrooch kurpälzisch, mal en francais… alles fügt sich auf poetische, wunderklangliche Weise zusammen, wird gehalten von JOANAs eindrucksvoll samtfarbener Altstimme. Und wie immer bei der vielfach ausgezeichneten Künstlerin vereint auch dieses Programm gekonnt Anspruch und Entertainment: sie bringt uns zum Nachdenken, zum Lachen, zum Staunen und ihr gelingt es auch die kleinen Kalamitäten des Älterwerdens ins kunstvoll Komische zu kippen. Ihr „Mobiles“ können Sie übrigens während des Konzertes gerne zu Hause lassen, denn gegen JOANAs Lied vom vergessenen Handy hört sich ohnehin jeder aktuelle Klingelton alt an….
An ihrer Seite am Klavier brilliert der beliebte Tastenvirtuose und Leiter der SWR1-Radio-Tournee „Pop und Poesie in Concert“ Peter Grabinger.
Der BROCKHAUS (Ausg. 2006, Mannheim) würdigt die Sängerin und Liedermacherin u.a. so: „Sie erhält den Kurpfälzern, den Deutschen, den Franzosen, den Europäern eine Fülle von Volksliedern im besten Sinne und schenkt ihnen neue, die Bestand haben werden, solange es Menschen gibt, die hohe Ansprüche an die Kunst richten, die sie genießen wollen.“

 
  Do, 19.10.2017 | 20:00 Uhr | 27 € Comedy

Sissi Perlinger

Ich bleib dann mal jung

Sissi Perlinger_cpoy_Franziska_Schroedinger_KAD

Die Kult-Diva ist da, mit ihrem neuen, unvergleichlichen und einzigartigen 5 Sterne-Programm. Die Festplatte im Kopf entmüllen und ne frische Denke hoch laden!! . „ICH BLEIB DANN MAL JUNG“ zeigt auf höchstem Spaßniveau, wie sich spielerische Leichtigkeit mit philosophischem Tiefgang zu einer Herz erfrischenden Show für alle Sinne verquicken lässt. Unter dem Motto „Ich leg mir mal den Schalter um…“ klopft die Perlingerin alle Aspekte des Älter Werdens auf seine positivsten Aspekte ab.
Sissi Perlinger, die Kaiserin der gehobenen Lachkultur und mit Preisen überschüttete Entertainerin mit den 100 Gesichtern und 1000 Kostümen greift tief in die theatralische Schatz-Truhe und arbeitet mit allen Elementen, die die schamanische One-Woman-Show zu einem unvergesslichen Augen- und Ohrenschmaus werden lässt: Spektakuläre Kostüme, fetzige Choreografien, wunderschöne, selbst komponierte Musik, philosophischer Tiefgang und eine Gag-Dichte, die ihresgleichen sucht.
Die in Paris, Wien und New York ausgebildete Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin entführt uns in eine erstrebenswerte Zukunft in der die „Schlaue graue Flower Power“ unseren Planeten zum Besten verwandelt. In diesem unvergesslichen Abendprogramm geben sich revolutionäre Thesen und beinharte Pointen im 3 Zeilentakt die Hand.
Dabei ist der „Allround-Derwisch“ Perlinger auf ansteckende Weise bejahend in ihren Aussagen und zeigt viele Wege, wie wir unseren dritten Lebensabschnitt versüßen können um zum höchsten Potenzial heran zu reifen. Ein Programm voll tiefer Wahrheit und lang anhaltend heilsamer Wirkung, das auch jungen Leuten großes Vergnügen bereitet.

 
  Fr, 20.10.2017 | 20:00 Uhr | 22 € Mundart-Kabarett

Franz Kain

Alderle, Alderle! – Baustelle Leben

franz-kain-alderle-alderle

„Alderle, Alderle“ wird auch dazu mancher sagen…Dieser Ausspruch geht in der Metropolregion nämlich täglich tausendfach über die Kurpfälzer Lippen. Und natürlich auch Franz Kain selbst. „Ich bin immer wieder verblüfft wie oft mir das rausrutscht, denn Alderle, Aldere hat soviele Nuancen von wütend bis überrascht und passt für so viele Lebenssituation“, so der Mundart-Kabarettist. Von den Medien als „Meister der Alltagssatire“ bezeichnet hat er auch diesmal Ohren und Augen offen gehalten.

 
  Di, 24.10.2017 | 20:00 Uhr | 22 € Kabarett

Thomas Freitag

Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall

Thomas Freitag c Pepijn Valsman_KAD

Europa! Was für ein erstaunlicher Erdteil! Ein Kontinent, der die Philosophie erfunden hat, die moderne Wissenschaft entwickelt und die Menschenrechte formuliert hat … und der es heute schafft, auf über 3000 Seiten zu erklären, wie viel Wasser maximal durch einen Duschkopf fließen darf. Europa ist eine große Idee. Die Idee, eines Hauses, in dem 28 verschiedene Nationen (je nach Laune vielleicht auch nur 27) zusammenleben und zusammenarbeiten. Wobei jeder, der mal versucht hat, in einer WG mit nur drei Leuten einen Spülplan zu entwickeln, ahnt: Das wird sauschwer! Europa steht nicht gut da im Moment. Früher suchten hier Touristen aus Übersee nach den Resten der alten Ruinen. Heute scheint Europa selbst die größte Ruine zu sein.
Thomas Freitag wirft in seinem neuen Programm einen scharfen, satirischen und sehr komischen Blick auf Europa… oder das, was davon noch übrig ist.
Er schlüpft dazu in die Rolle des EU-Bürokraten Peter Rübenbauer, der für die Entwicklung aller europäischen Kreisverkehre zuständig ist… bis der „worst case“ geschieht: Rübenbauer verunglückt in einem Kreisverkehr und findet sich nun auf der Grenze zwischen Leben und Tod, zwischen Himmel und Hölle, zwischen dem ewigen Licht und einer EU-Energiesparlampe wieder. Und er stellt sich hier die großen Fragen: Habe ich im Leben alles richtig gemacht? Habe ich meine Ziele erreicht? Und habe ich wirklich für Europa gekämpft? Für dieses seltsame Gebilde, das uns Skipisten in Dänemark, Schwarzwälder Schinken aus Lettland und zwei Millionen Kreisverkehre beschert hat …? Aber eben auch 70 Jahre Frieden und Wohlstand. In einem rasanten Monolog seziert Thomas Freitag das heutige Europa, schlüpft dafür in viele verschiedene Rollen, schlägt den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt. Und er kommt den großen Wahrheiten damit ziemlich nahe. Ein himmlischer Abend für Europäer, die glauben, dass Europa vielleicht doch noch mehr ist als Song-Contest und Champions League.

 
  So, 29.10.2017 | 19:00 Uhr | 20 € Kabarett

Stephan Bauer

Warum Heiraten?– Leasing tut`s auch

Stephan_Bauer_copyright-frank-soens_KAD

Stephan Bauer präsentiert sein brandaktuelles Programm. Gemäß seinem Motto: „keine Requisiten – nur Lachsalven“. Nach 6 trostlosen Jahren als Single ist Stephan Bauer endlich wieder unter der Haube. Und was für eine Granate! 25 Jahre alt, Traummaße, klug und selbstständig: Ein Sechser im Lotto. Trotzdem fühlt sich die neue Beziehung aber nur an „wie 3 Richtige mit Zusatzzahl“. Neben einer jungen Frau an der Seite fühlt sich Mann sich plötzlich steinalt und mopsig. Die alten Ausreden: “Ich hab ja einen Waschbrettbauch, aber der versteckt sich unter meinem Fett“ funktionieren nur noch mittelprächtig. Jetzt ist Jungbleiben angesagt! Sei es auch nur, indem man sich eine Zahnspange auf die dritten machen lässt…. Auch der Alltag bringt das junge Paar an den Rand der Verzweiflung. Flatrate – Saufen, Facebook und ausschweifende Sexphantasien bei ihr treffen auf Ruhebedürfnis, Bionahrung und Missionarsstellung bei ihm. „An apple a day keeps the doctor away“ erntet Unverständnis, denn “wer kann sich schon täglich einen neuen Computer leisten…“
Bleibt die Frage, warum man sich sucht eine Partnerin, mit der man sowenig Gemeinsamkeiten hat. Es ist eben der alte Konstruktions-fehler des Mannes: Der liebe Gott hat uns ein Hirn und einen Penis gegeben, aber nicht genug Blut um beide Körperteile gleichzeitig zu versorgen. Ein schonungslos, treffsicheres Kabarettprogramm über Minderwertigkeitskomplexe und Generationskonflikte.

 
  Fr, 03.11.2017 | 20:00 Uhr | 20 € Konzert

Carsten Langner & Adax Dörsam

Von Wegen

LangnerDoersam_Pressefoto-02_KAD

Der Eine ist vielleicht der interessanteste unter den vielen jungen deutschsprachigen Songschreibern, der Andere zählt seit Jahren in verschiedensten Genres zu den gefragtesten Live- und Studiogitarristen. Was Carsten Langner und Adax Dörsam verbindet, sind die Liebe zur Poesie und ihr virtuos-harmonierendes Gitarrenspiel. Beides zelebrieren sie mit unbändiger Freude in einem so wohl einzigartigen Programm: Die Lieder Carsten Langners – inspiriert und vielfach gelobt von Altbarden wie Mey, Wader und Wecker – begegnen den exotischen
Kompositionen Adax Dörsams, der eine Auswahl aus seiner einmaligen Kollektion von Saiteninstrumenten aus aller Welt mitbringt. Da treffen irisch-angehauchte Folksongs auf Arabesken, feinsinnig-melancholische Chansons auf fröhliche Countryriffs und kabarettistische Talkingblues-Nummern auf die Anfänge des Rock – das alles immer wieder gespickt mit spontanen humorvollen Ausfügen und charmant moderiert. Ein kurzweilig unterhaltsamer Abend wird das – verträumt, vergnügt und musikalisch auf allerhöchstem Niveau.

 
  So, 05.11.2017 | 19:00 Uhr | 20 € Kabarett

Alfred Mittermeier

Ausmisten

Mittermeier_Ausmisten copy Matthias Kling _KAD

Es war einmal die Erde. Erschaffen in fünf Tagen als paradiesischer Garten ohne Sünde. Kurz vor dem Wochenende schöpfte der liebe Gott noch schnell den Menschen und machte ihn zum Gärtner. Adam liebte seine Eva, allerdings hatte er keine andere Wahl. Eva jedoch hatte die Wahl, veranstaltete verbotenerweise einen Obsttag und erschuf dadurch die Sünde. Seitdem geht’s bergab!

Wir leben in Zeiten, in denen sich Klarheit, Übersicht und Vernunft verabschieden. Mitten im Garten Eden wächst das Chaos. Der Schädling fühlt sich wohl. Unkraut gedeiht und Neurosen blühen. Hüben wie drüben, Kraut und Rüben!
Besorgte Bürger besorgen es sich selbst, indem sie besorgniserregende Politiker zu Staatsmänner/Innen wählen. Die Mitte rückt nach rechts, weil sie nicht mehr weiß, wo vorn und hinten ist. Der Gutbürger als Wutbürger.

Der Garten verwildert. Das Gestrüpp wird zum Dickicht. Es stinkt zum Himmel.

Zeit zum Ausmisten! Mit dem Beil der Satire und der Sense des Humors holt sich Alfred Mittermeier die Mistmacher aus dem Garten. Es wird geackert, gegabelt, geschnitten und gefällt, bis dass der letzte braune Ast gehäckselt und das ewige Licht leuchtet.
Eine abendfüllende Schererei, bei der selbst der Künstler licht wird. Darauf ein Helles!

Hinweis:
Die Veranstaltung ist bewirtet. Es gibt Humor in verschiedenen Variationen: deftig, fein, schwarz, mit Milch und Zucker. Und wer dann immer noch nicht satt ist, dem haut Mister Mittermeier noch eine Portion Politik in die Pfanne. Mahlzeit!

 
  Do, 09.11.2017 | 20:00 Uhr | 24 € Konzert

Schöne Mannheims

Hormonyoga

Schne_KAD

Viel hat sich getan, seit die Schönen Mannheims im Frühjahr 2011 aufbrachen, um mit ihrem Musik-Kabarett-Programm „Hormonyoga“ die hiesige Kulturlandschaft zu erobern. Wo sie auch auftraten zwischen München und Kiel, zwischen Köln und Bayreuth, sie hinterließen volle Häuser und ein begeistertes Publikum.
Die Schönen – das sind die Sängerinnen und Schauspielerinnen Anna Krämer und Susanne Back, sowie Operndiva Smaida Platais. Am Klavier: Stefanie Titus – virtuos, einfühlsam und nervenstark. Sie als Begleitung zu bezeichnen, verbittet sich von selbst: Stets nachsichtig lächelnd ist sie die Meisterin der trockenen Kommentare, die die Kolleginnen sanft auf den Boden der Tatsachen zurückholt.
Mit Eigenkompositionen, Songs und Chansons von den Andrew Sisters, Max Raabe und Patricia Kaas, von Paolo Conte bis hin zu Kurt Weill singt sich das weibliche Ensemble durch die Welt kleiner Wehwehchen und großer Lebenslügen, balanciert dabei gekonnt zwischen dezenter Mannemer Gosch und edlem Hochdeutsch. Ob deutsch, schwedisch, französisch oder italienisch, keine Sprache und kein Genre sind vor ihnen sicher. Wobei die Mischung aus musikalisch exzellenter Sangeskunst gepaart mit szenisch-komödiantischen Einlagen die Zuschauer regelmäßig zu wahren Begeisterungsstürmen hinreißt. Und obwohl die vier Künstlerinnen singend und spielend die Befindlichkeiten der modernen Frau in ihren besten Jahren erforschen, obwohl sie dem Publikum frech den „Hormonspiegel“ vorhalten, ist es doch kein Programm, das auf eine rein weibliche Zuhörerschaft zielt: „Ich fühle mich als Mann nun auch therapiert“, so kommentierte bislang so mancher Herr die geistreiche Darbietung geballter Frauenpower.

 
  Do, 16.11.2017 | 20:00 Uhr | 24 € Kabarett

Leipziger Pfeffermühle

Wir verschlafen das

Wirverschlafendas1_KAD

Während die einen das Aussitzen üben, praktizieren die anderen das disziplinierte Weghören. Und dann kommt auch noch die Leipziger Pfeffermühle mit dem bühnenreifen Vorschlag „Wir verschlafen das“. Als könne man aussitzende Bundestagsberufene und gestützte Rückgratlose im Tiefschlaf zurück lassen. Oder geht die Vergangenheit direkt in die Zukunft über, wenn man schläft? Und ist nicht in Deutschland das Gegenteil von Frühlingserwachen stets spät-rechts-Einschlafen? Also dann doch lieber völlig übermüdet als ständig überwacht sein. Sie merken schon, „Wir verschlafen das“ ist ein Satire-Mix für Ausgeschlafene und zugleich der beste Muntermacher. Dafür sorgen überzeugend auf der Bühne Elisabeth Sonntag, Matthias Avemarg oder Jürgen Stegmann und (nicht nur am Piano) Marcus Ludwig.

 
  Fr, 17.11.2017 | 20:00 Uhr | 18 € Musik-Kabarett

Daniel Helfrich

Eigentlich bin ich ja Tänzer

Daniel Helfrich_KAD

Auch wenn er es in der Tanzschule nicht über den Grundkurs hinaus gebracht hat: eigentlich ist er ja Tänzer. Herrlich schräg, geistreich und auch etwas morbid zeigt uns Klavierkabarettist Daniel Helfrich in seinem neuen Programm, dass das ganze Leben ein einziges Tänzeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt ist. So ergründet er am Klavier virtuos in unterschiedlichsten Musikstilen auch Fragen der Ernährung – ob Pommes mit Trüffeln oder doch lieber ein leichter Snack aus dem nächsten Streichelzoo. Er begibt sich elegant auf das glatte Parkett des Alltags, um spätestens nach einem Pas-de-deux mit Primaballerdiva Helene Fischer zu dem Schluss zu kommen, dass immer noch der Mann führt. Eigentlich. Und eigentlich ist er ja Tänzer.

 
  Sa, 18.11.2017 | 20:00 Uhr | 20 € Konzert

The Path of Genesis

The Path of Genesis

Genesis_KAD

GENESIS – Die britische Kultband gehört zu den Supergroups der Rockgeschichte: In den 70er Jahren war sie Garant für innovativen Artrock und progressives Musiktheater, in den 80ern und 90ern Lieferant für unzählige Pop-Hits.
Fünf Musiker aus dem Köln/Bonner Raum erwecken die Musiklegende zu neuem Leben: Die Band „The Path of Genesis“ präsentiert in einer mitreißenden Rockshow die Kultsongs der Band aus den 70’er Jahren und lässt das Live-Feeling und den Zauber eines Genesis-Konzerts wieder aufleben.

Im Jahr 2004 startete die Band mit ersten Konzerten. Bundesweite Auftritte in meist ausverkauften Häusern und eine sehr positive Resonanz bei Veranstaltern, Publikum und Presse folgten.

Die Band hat sich ganz den Songs von Genesis aus den 70’er Jahren verschrieben. Einer Zeit, die von vielen Fans und Kritikern als künstlerisch wertvollste und kreativste Phase von Genesis gesehen wird. Das gut zweieinhalbstündige Programm von „The Path of Genesis“ enthält Stücke aus den Alben „Trespass“, „Foxtrot“, „Selling England by the Pound“, „The Lamb lies down on Broadway“, „A Trick of the Tail“ und „Wind & Wuthering. Sänger und Frontmann Mike Maschuw erzählt die komplexen Geschichten der Genesis-Songs aus dieser Ära – wie seinerzeit Peter Gabriel.

 
  Do, 23.11.2017 | 20:00 Uhr | 22 € Kabarett

Walter Renneisen

Deutschland, deine Hessen

Walter Renneisen101_KAD

Bei „Deutschland, Deine Hessen“ mit Walter Renneisen geht es um den Hessen und seine Mundart: Auch um Sprüche wie diese: “Ohne Hirn is mer wie blöd“ oder “Eh isch misch uffreg, is mir’s lieber egal“ oder “Gut dass de Karl gestorwe is, er hätt sowieso net mehr lang gelebt“
Neben eigenen Texten kommen auch andere Hessen zu Wort. Z. B. Goethe: „Jede Provinz liebt ihren Dialekt, denn er ist doch eigentlich das Element, in welchem die Seele ihren Atem schöpft.“
Auch Nichthessen dürfen sich äußern. Tacitus etwa: „Die Hessen haben trainierte Körper, kräftigen Bau, trotzigen Blick und entschlossenen Mut. Für Deutsche haben sie viel Verstand.“ Und immer wieder wird der Volksmund zitiert: Ein Vater ißt immer die Reste von Tellern und aus Töpfen. Eines Tages sagt der 5järige Sohn zu seiner Mutter: „Gell Mamma, wann mer unsern Papa net hätte, könnte mir uns e Wutz halte!“
Oder, Sie: „Karl, es Telefon duds net!“ Er: „Duds tute?“ Sie: „Tute duds, awwer due duds net!!!“

 
  Sa, 25.11.2017 | 20:00 Uhr | 22 € Mundart-Kabarett

Franz Kain

Alderle, Alderle! – Baustelle Leben

franz-kain-alderle-alderle

„Alderle, Alderle“ wird auch dazu mancher sagen…Dieser Ausspruch geht in der Metropolregion nämlich täglich tausendfach über die Kurpfälzer Lippen. Und natürlich auch Franz Kain selbst. „Ich bin immer wieder verblüfft wie oft mir das rausrutscht, denn Alderle, Aldere hat soviele Nuancen von wütend bis überrascht und passt für so viele Lebenssituation“, so der Mundart-Kabarettist. Von den Medien als „Meister der Alltagssatire“ bezeichnet hat er auch diesmal Ohren und Augen offen gehalten.

 
  Sa, 02.12.2017 | 20:00 Uhr | 18 € Konzert

Zweisamkeit

Oh TannenTraum

Oh TannenTraum_KAD

ZWEISAMKEIT zur Weihnachtszeit. Das wünscht sich wohl jeder.
Mit Ihrem Weihnachtsprogramm “Oh TannenTraum“ knüpft das Künstlerduo ZWEISAMKEIT (Patricia Kain und Felicitas Hadzik) an seinen Erfolg von MusicalFieber an! Mit dieser Show bringen die beiden Weihnachten auf die Bühne der Alten Druckerei. Mit Geschichten, Plätzchen und Geschenken bereiten die zwei Sängerinnen einen fulminant beschwingten Abend. Im Mittelpunkt stehen natürlich die wunderbaren Weihnachtsmelodien, die die Darstellerinnen gekonnt in Szene setzen. Lassen sie sich mit “Oh Tannentraum“ von ZWEISAMKEIT in weihnachtliche Stimmung bringen!

 
  So, 03.12.2017 | 19:00 Uhr | 22 € Kabarett

Reiner Kröhnert

Kröhnert XXL

Reiner-Kroehnert_Fotograf_KAD

Wenn Einmetersiebenundneunzig geballte Satire-Power auf die Großen
der Weltgeschichte trifft, dann heißt ́s – Bühne frei für Reiner Kröhnerts
ultraschräges Politpanoptikum in XXL! Ohne Berührungsängste und
gänzlich tabu-befreit, lässt der Meisterparodist seine Puppen tanzen,
palavern, heucheln und sich sogar noch posthum um Kopf und Kragen
schwätzen… Tote Tyrannen treffen auf lebende Legenden und wenn
sich gar Hitler und Honecker um die Deutungshoheit des Hier und
Heute streiten, dann hat die „Political Correctness“ erstmal
Pause! Demnächst auf Ihrer Kabarettbühne…

 
  So, 03.12.2017 | 14:30 Uhr | 9 / 7 € Kindertheater

Capitol Ensemble

Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch

Pettersson_kriegt_Besuch_KAD

Ausgerechnet einen Tag vor Weihnachten verstaucht sich der alte Pettersson den Fuß und draußen ist es so kalt, dass man nicht mal einen gesunden Fuß vor die Tür setzen möchte. Wie sollen er und sein Kater Findus denn nun zu einem Weihnachtsbaum kommen? Und zu Stockfisch, leckeren Fleischklößchen und Pfefferkuchen? Das ist wirklich eine schöne Bescherung!
Doch am Ende haben Pettersson und Findus nicht nur den originellsten Weihnachtsbaum, sondern auch das allerschönste Festessen.
Eine bezaubernde Geschichte über Nächstenliebe mit Pettersson und Findus zur Weihnachtszeit.

 
  Do, 28.12.2017 | 20:00 Uhr | 20 € Kabarett

Stefan Reusch

Reusch rettet 2017 – Der Jahresrückblick

Stefan Reusch_KAD Seite

Von Trumpensäuen, Erdohähnen und anderen Wichtigtätern
… mit dem „Meister der anarchistischen Reime und Wortverdrehungen“. (Kölnische Rundschau)

2017 – was für ´ne Welt! Keine Fußballweltmeisterschaft – aber Bundestagswahlen! Und dann noch intelligente Maschinen, Diesel und Landflucht. Was bitte, kann man dagegegn machen? Trinken bis zum Anschlag? Bis zum – was? Bloß nicht.
Und ab wann ist die mexikanische Mauer für Touristen geöffnet?
Stefan Reusch guckt sich alles an, macht mehr draus, putzt runter und fragt hinter.
Fragen über Fragen.
Stefan Reusch hat die wesentlichen Ereignisse 2017 fest gehalten. Damit wir alle wieder Ruhe haben, bis endlich wieder Fußballweltmeisterschaft ist. Reusch kriegt das hin.
Oder anders gesagt: Der Zuschauer kann „in jedem einzelnen Satz… den gepflegten Wahnsinn entdecken, in dem wir leben… und man merkt erst später, dass man eigentlich über sich selbst gelacht hat“. („Rheinpfalz“)
Selbst hören und sehen. Bis einem beides vergeht…
2017 wird gerettet! Wir schaffen das“

 

2017

2018

  Fr, 12.01.2018 | 20:00 Uhr | 22 € Kabarett

Die Spitzklicker

Das 34. Programm

Spitzklicker_KAD

Kaum liegt die wieder erfolgreiche und überwiegend ausverkaufte Saison hinter ihnen, schon haben sie das 34. Programm in Angriff genommen: die Spitzklicker. Und Karten dafür können sich die vielen tausend Fans schon jetzt ohne Anstehen sichern! Allerdings nur für die Januar-Termine in der Alten Druckerei! Die weiteren Auftritte in Weinheim und der Region werden noch festgelegt und folgen im Herbst.

Die Formation mit Franz Kain, Markus König und Susanne Mauder mit Pianist Daniel Möllemann – der wieder punktuell zum Darsteller avanciert – wird das neue erfolgreiche Konzept fortsetzen: Moderatives und klassisches Szenen-Kabarett gemixt mit choreographierten Songs, das macht die Spitzklicker seit Jahrzehnten aus. Die Spitzen sitzen und sie garantieren einen Mundart gefärbten Abend zum Lachen.

 
  So, 14.01.2018 | 19:00 Uhr | 22 € Kabarett

Die Spitzklicker

Das 34. Programm

Spitzklicker_KAD

Kaum liegt die wieder erfolgreiche und überwiegend ausverkaufte Saison hinter ihnen, schon haben sie das 34. Programm in Angriff genommen: die Spitzklicker. Und Karten dafür können sich die vielen tausend Fans schon jetzt ohne Anstehen sichern! Allerdings nur für die Januar-Termine in der Alten Druckerei! Die weiteren Auftritte in Weinheim und der Region werden noch festgelegt und folgen im Herbst.

Die Formation mit Franz Kain, Markus König und Susanne Mauder mit Pianist Daniel Möllemann – der wieder punktuell zum Darsteller avanciert – wird das neue erfolgreiche Konzept fortsetzen: Moderatives und klassisches Szenen-Kabarett gemixt mit choreographierten Songs, das macht die Spitzklicker seit Jahrzehnten aus. Die Spitzen sitzen und sie garantieren einen Mundart gefärbten Abend zum Lachen.

 
  Fr, 19.01.2018 | 20:00 Uhr | 22 € Kabarett

Die Spitzklicker

Das 34. Programm

Spitzklicker_KAD

Kaum liegt die wieder erfolgreiche und überwiegend ausverkaufte Saison hinter ihnen, schon haben sie das 34. Programm in Angriff genommen: die Spitzklicker. Und Karten dafür können sich die vielen tausend Fans schon jetzt ohne Anstehen sichern! Allerdings nur für die Januar-Termine in der Alten Druckerei! Die weiteren Auftritte in Weinheim und der Region werden noch festgelegt und folgen im Herbst.

Die Formation mit Franz Kain, Markus König und Susanne Mauder mit Pianist Daniel Möllemann – der wieder punktuell zum Darsteller avanciert – wird das neue erfolgreiche Konzept fortsetzen: Moderatives und klassisches Szenen-Kabarett gemixt mit choreographierten Songs, das macht die Spitzklicker seit Jahrzehnten aus. Die Spitzen sitzen und sie garantieren einen Mundart gefärbten Abend zum Lachen.

 
  Sa, 20.01.2018 | 20:00 Uhr | 22 € Kabarett

Die Spitzklicker

Das 34. Programm

Spitzklicker_KAD

Kaum liegt die wieder erfolgreiche und überwiegend ausverkaufte Saison hinter ihnen, schon haben sie das 34. Programm in Angriff genommen: die Spitzklicker. Und Karten dafür können sich die vielen tausend Fans schon jetzt ohne Anstehen sichern! Allerdings nur für die Januar-Termine in der Alten Druckerei! Die weiteren Auftritte in Weinheim und der Region werden noch festgelegt und folgen im Herbst.

Die Formation mit Franz Kain, Markus König und Susanne Mauder mit Pianist Daniel Möllemann – der wieder punktuell zum Darsteller avanciert – wird das neue erfolgreiche Konzept fortsetzen: Moderatives und klassisches Szenen-Kabarett gemixt mit choreographierten Songs, das macht die Spitzklicker seit Jahrzehnten aus. Die Spitzen sitzen und sie garantieren einen Mundart gefärbten Abend zum Lachen.

 
  So, 21.01.2018 | 19:00 Uhr | 22 € Kabarett

Die Spitzklicker

Das 34. Programm

Spitzklicker_KAD

Kaum liegt die wieder erfolgreiche und überwiegend ausverkaufte Saison hinter ihnen, schon haben sie das 34. Programm in Angriff genommen: die Spitzklicker. Und Karten dafür können sich die vielen tausend Fans schon jetzt ohne Anstehen sichern! Allerdings nur für die Januar-Termine in der Alten Druckerei! Die weiteren Auftritte in Weinheim und der Region werden noch festgelegt und folgen im Herbst.

Die Formation mit Franz Kain, Markus König und Susanne Mauder mit Pianist Daniel Möllemann – der wieder punktuell zum Darsteller avanciert – wird das neue erfolgreiche Konzept fortsetzen: Moderatives und klassisches Szenen-Kabarett gemixt mit choreographierten Songs, das macht die Spitzklicker seit Jahrzehnten aus. Die Spitzen sitzen und sie garantieren einen Mundart gefärbten Abend zum Lachen.

 
  Fr, 26.01.2018 | 20:00 Uhr | 22 € Musical

Ensemble des Boulevard Deidesheim

Heiße Zeiten – Die Wechseljahre Revue

Heiße Zeiten Copy Simon Hofmann_KAD

Die Ladies im Hormonrausch! Über 350 000 Zuschauer in ganz Deutschland – und jetzt endlich auch in Weinheim
Die Wechseljahre – der vermeintliche Schrecken aller Frauen (und Männer!). Ort des Geschehens ist die Abflughalle eines Flughafens. Hier treffen die „Ladies im Hormonrausch“ aufeinander. In „Heiße Zeiten“ bietet diese Situation Zündstoff für ein komödiantisches und musikalisches Feuerwerk der Extraklasse. Von der Schnulze, über Popsongs und Klassikern der Discowelle sowie Jazzstandards – alle in einer deutschen Version – unser Klimakteriumskracher läßt kein Auge trocken!
In der Hauptrolle Patricia Kain und Felicitas Hadzik

 
  So, 28.01.2018 | 19:00 Uhr | 22 € Kabarett

Jörg Knör

Das wars mit Stars 2018

Jörg Knör_dwms_KAD

Wer hat bloß 2017 Regie geführt?
Und was war das eigentlich für eine Handlung? Drama, Komödie oder Katastrophenfilm? Jörg Knör zeigt es uns, schlägt nach Drehschluss noch einmal die Klappe. Und für alle Hauptdarsteller des Jahres heißt es dann: „2017…die Zweite…Uuuuund – Action!“ Die Welt – außer Rand und Band: Trump mit wehendem Toupet und Erdogan mit rasselndem Krummsäbel. Schicksalsjahr einer Kanzlerin – und wie klingt eigentlich Schulz, wenn Knör ihn macht? Und auch manch alte Bekannte sind 2017 noch älter geworden: Boris Becker 50 undPapst Benedikt 90. Knör nimmt Glückwünsche entgegen und lässt Falco zu dessen 60ten nochmals hoc hund musikalisch aufleben. Ja, Jörg Knör singt, parodiert und karikiert was das Jahr hergab in seiner jährlich heiß erwarteten Rück-Show: „Das wars mit Stars!“ 2017 lachen wir’s weg..

 
  Di, 30.01.2018 | 20:00 Uhr | 17 + 1 € 3 D Dia Show

Stephan Schulz

Korsika – Das Gebirge im Meer

Korsika1_KAD

Korsika vereint als die gebirgigste Insel im Mittelmeer auf kleinem Raum eine unglaublich vielfältige Erlebniswelt. Die erfreulicherweise immer wiederkehrende Frage nach dem Urlaubsziel erfordert im allgemeinen eine Grundsatzentscheidung: fahren wir ins Gebirge oder ans Meer? Entscheidungsschwache Charaktere neigen zu einer „sowohl als auch“ – Lösung und finden sich in der Konsequenz nicht selten auf Korsika wieder. Wandern, Tauchen, Klettern, Canyoning oder ausgedehnte Bergtouren – auf Korsika wird es praktisch nie langweilig.
So verbrachte der 3D-Fotograf Stephan Schulz während mehrerer ausgedehnter Reisen viele Monate auf dieser Trauminsel, die er auch aus der Luft fotografierte. Ihn begeisterten wilde Küsten und verträumte Buchten, in deren türkisfarbenem Wasser er mit riesigen Zackenbarschen tauchte. Über phantastische Natur-Rutschen glitt er zwischen den zackigen Bavella-Türmen in die kristallklaren Badegumpen der korsischen Bergflüsse und fuhr mit dem Mountainbike durch Macchia und Küstenwüsten. Das Highlight erlebte er aber während seiner 16tägigen Durchquerung der imposanten korsischen Bergwelt auf dem GR20, Europas atemberaubendsten Fernwanderweg. In der für diese Tour spannendsten Zeit, im Frühjahr, gelangen im dabei auch Gipfelbesteigungen wie Monte Cinto oder Monte Renoso.
Während seiner Reisen beeindruckten ihn aber auch immer wieder die stolzen Korsen mit ihrer ganz eigenen Sprache und Identität. So ging er mit verwegenen Männern auf Wildschweinjagd, begleitete eine mobile Metzgerei in die einsamen Dörfer der Castagniccia, dokumentierte auf einer Alm die Arbeit eines Ziegenhirten und besuchte einen Parfumeur, der aus den duftenden Macchia-Kräutern betörende Essenzen kreiert. Und er beleuchtet auch das nicht immer einfache Verhältnis zwischen Korsen und Franzosen.
Erleben Sie Fotos und Filmsequenzen in brillanter digitaler 3D-Projektion – ein plastisches visuelles Erlebnis, welches im Bereich der Live-Reportage einzigartig im deutschsprachigen Raum ist!

 
  So, 04.03.2018 | 19:00 Uhr | 20 € Irish Folk Konzert

Waiting for Frank

Ride on

WaitingforFrankRideOn KAD Seite

Waiting for Frank folgen den Spuren, die irische Liedermacher wie Christy Moore, Tony Small und Dougie MacLean in aller Welt hinterlassen haben und präsentieren daraus ihr neues Programm. Gefühlvolle Balladen, die das Leben und die Sorgen und Nöte der Iren aufgreifen. Alltagsthemen wie den verlorenen Job, schlechte Arbeitsbedingungen, gestiftete Ehen oder der Streit zwischen Vater und Sohn. Doch wer glaubt, dass sich die Iren davon unterkriegen lassen, der muss sich nur ihre Lieder anhören: der Pub als großes Wohnzimmer, wo sich jeder kennt, ein gutes Guinness und einen Whiskey am Abend, Gemeinschaft, in der niemand alleine ist. W4F nehmen Sie mit in die weite Welt und den Pub um die Ecke.

 
  Do, 15.03.2018 | 20:00 Uhr | 24 € Comedy

Die Feisten

Nussschüsselblues

Die Feisten_KAD

Als die Feisten noch Ganz Schön Feist hießen und ein Trio waren, von Anfang der 90er Jahre bis 2012, schufen sie ihr eigenes Genre: Pop-A-Cappella-Comedy. „Gänseblümchen“, „Es ist gut wenn du weißt was du willst“ oder „Du willst immer nur f…en“ sind Songs die Ganz Schön Feist populär machten. Nach dem Ende von Ganz Schön Feist kehrte erstmal besinnliche Stille ein. Doch diese hielt nicht lange an: Mathias Zeh (alias C.) und Rainer Schacht fehlte die Musik, die Bühne und das Lachen. So kehrten sie schon 2013 als die Feisten mit ihrer Zwei-Mann- Song-Comedy zurück. Der feine Humor vom rauchig feurigen C. verschmilzt auf Rainers Bassstimmenrhythmuskickboxkleingitarrenteppich wie Käse auf der Pizza. „Nussschüsselblues“, „Die schönste Braut der Welt“, „Tofuwurst“…schon allein die Titel machen Appetit auf das neue Live-Programm der Feisten. „Kriech nicht da rein“ war der erste Youtube-Hit der Beiden. Der „Nussschüsselblues“ wird auch gerade geklickt und geteilt wie verrückt. Das Ergebnis: euphorisierte neue Fans.

 
  Do, 22.03.2018 | 20:00 Uhr | 24 € Comedy

Heinrich del Core

Ganz Arg Wichtig

Heinrich Del Core_KAD

Mit dem schwäbischen Charme eines echten Halbitalieners beschreibt Heinrich del Core in seinem neuen Programm GANZ ARG WICHTIG die alltäglichen Kuriositäten detailgetreu und so plastisch, dass man glaubt selbst dabei gewesen zu sein. Hinreißend komisch und voller Selbstironie trifft der Italo-Schwabe zielsicher den Geschmack des Publikums und zieht es in den Bann seiner eigentlich normalen alltäglichen Geschichten, die erst durch seine witzige Schilderung zu kuriosen, teils absurden Begebenheiten werden und dem Publikum den alltäglichen Irrsinn mal lauthals lachend, mal schmunzelnd vor Augen führen. Ein unvergleichlicher Mix aus Situationskomik, Charisma und Sprachwitz. Mit Heinrich Del Core treffen sich Italien, Deutschland, Comedy und Kabarett.
Vor unserem geistigen Auge lässt der halbe Restitaliener die Hosen runter im Kampf mit einem angeblich innovativen Dusch-WC, gewährt uns Einblicke in die plötzlich skurril wirkende Abiturzeitschrift seiner Tochter, und nimmt uns mit bei dem kläglich scheiternden Versuch, männlich emanzipiert mit seiner Frau essen zu gehen. Vor ihm sind weder moderne Medien wie Facebook sicher, noch Männer ab 50 auf E-Bikes. Denn eins ist Heinrich del Core GANZ ARG WICHTIG: Mit wahren Begebenheiten des Alltags sein Publikum einen ganzen Abend lang bestens zu unterhalten!
Der zahlreich preisgekrönte (siehe unten) Kabarettist und Comedian überzeugt mit seinem neuen sehr kurzweiligen und pointenreichen Programm und schafft eine einzigartige Verbindung zum Publikum – und das ist ihm GANZ ARG WICHTIG
PS: GANZ ARG WICHTIG: Seine knallroten Schuhe!

 
  Sa, 24.03.2018 | 20:00 Uhr | 20 € Konzert

Igels

A Tribute to the Eagles

Promo_Igels_KAD Seite

Tribute-Bands, die sich an die „Eagles“ heranwagen, wissen ein Lied davon zu singen: Mehrstimmiger Satzgesang und anspruchsvolle Gitarrenarrangements müssen schon auf den Punkt kommen, um an dem Original gerecht zu werden und das Publikum zu begeistern. Den „IGELS“ aus dem Rhein-Main-Gebiet gelingt genau dies seit 2008 – und zwar eindrucksvoll.
Deutschlands wohl erfolgreichste und am meisten gefragte Eagles Tribute-Band sorgt mit 9 gestandenen Musikern für ein authentisches Konzerterlebnis. Bis zu 6 Vocals und 4 Gitarren gleichzeitig auf der Bühne präsentieren in einem dreistündigen Programm die Hits der Eagles, aber auch Soloprojekte von Don Henley und Co. Die Mischung kommt an: In vielen namhaften Clubs und bei Festivals haben die „IGELS“ bereits gastiert und ihre kontinuierlich wachsende Fangemeinde begeistert. Jetzt ist die Band auf ihrer „Long Run“-Tour in ganz Deutschland unterwegs.
Ein besonderes Konzerterlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte: Weniger zum Tanzbeinschwingen und Headbangen, dafür aber zum Genießen zeitlos guter Musik, mit viel Gefühl und Spielfreude interpretiert – und sehr dicht am Original.

 
  Di, 10.04.2018 | 20:00 Uhr | 20 € Kabarett

Detlev Schönauer

Doppelhirn

Detlev Schönauer_KAD Seite

Da taucht doch – wie weiland Phönix aus der Asche – plötzlich und unerwartet ein Zwillingsbruder des beliebten Thekenphilosophen Jacques auf, von dem er sogar selbst nichts wußte…
Ei, wo kommt der denn so plötzlich her?
Und wieso spricht der eine französelndes Deutsch, der andere aber Hessisch? Wieso ist der eine ein waschechter Franzose, der andere Ur-Mainzer? Wie kamen die beiden plötzlich in ihrem Alter überhaupt zusammen? Aber ihr Aussehen und auch ihre Stimme beweisen: es sind tatsächlich eineiige Zwillinge… Darüber hinaus haben sie noch etwas gemeinsam: Sie bringen beide ihr Publikum gleichermaßen zum Lachen! Jacques seit Jahrzehnten als charmant parlierender Thekenphilosoph in seinem Bistro und sein Bruder Jakob Kleinschmitt seit einigen Jahren als pfiffiger Bio-Lehrer beim beliebten Fernseh-Klassiker „Mainz bleibt Mainz“ Millionen von Fernsehzuschauern. Und nun erstmals beide gemeinsam auf der Bühne! Erleben Sie die beiden bei ihren tiefschürfenden Betrachtungen über Bildung, über Intelligenz, über die immer komplizierter werdenden politischen Entwicklungen, über den Islam, über die Probleme der Gesellschaft und freuen Sie sich nicht zuletzt an ihren Lästereien über so manche deutschen Volksstämme… Natürlich bekommt auch das Publikum wieder sein Fett weg…
Hinter beiden Typen steckt natürlich nur einer: Detlev Schönauer, der hier mal wieder blitzschnell die Rollen wechselt und der seit vielen Jahren seinem Grundsatz treu geeblieben ist: feinsinniges geistreiches Kabarett und niveauvolle Comedy: satirisch, musikalisch, dialektisch, parodistisch und das alles einfach nur komisch!
Nun das Ganze sogar mit doppeltem Genuß!!!

 
  Sa, 14.04.2018 | 20:00 Uhr | 27 € Musik-Kabarett

Lisa Fitz

SPALTPILZ – das Schwammerl in dir

LisaFitz copy Lena Busch_KAD

Vorpremiere Ihres neuen Programm bei uns in der Alten Druckerei.

 
  So, 15.04.2018 | 20:00 Uhr | 20 € Kabarett

Stefan Reusch

EUROPA zwischen GUT und BÖSE

Stefan Reusch_KAD

„Europe direct“ urteilt: „Ein rhetorischer Hochgenuss!“
Nein, es sieht nicht gut aus! Nein, es hört sich nicht gut an – unser alter Kontinent wackelt und wankt, ächzt und bröselt… Was tun? Abwarten? Wegsehen? Im Gegenteil!
Stefan Reusch hat die Antworten! Er führt die EU am Nasenring durch die Manege- aber er tut es als Fan. „Der Traum war, in einem einigen Europa gehen einmal alle Staaten auf. Jetzt gehen alle ein: Europa, seine Staaten, Reisefreiheit und
Restintelligenz.“ Was wird geschehen? Bringt der Brexit uns Boat People aus England?
Wird die EU ihren Friedensnobelpreis reumütig zurückgeben? Reusch fragt frech und fabuliert fröhlich: über europäische Gipfelitis, deutschen Mautismus, über den grausamen Erdohahn und seine Henne… und und und.
Wer nach seinem kabarettistischen Rundumschlag nicht klüger und lustiger geworden ist, war schon zuvor sehr klug und sehr lustig. Versprochen!

 
  Do, 19.04.2018 | 20:00 Uhr | 20 € Gentleman-Kabarett

Carsten Höfer

Second Hand Man – Gebrauchte Männer lieben besser

03-Carsten Höfer – Secondhand Mann – KAD

Secondhand Mann, was ist das eigentlich? Wir kennen Secondhand Kleidung, die haben andere bereits vor uns getragen, Secondhand Autos, die haben andere dann schon vor uns gefahren und Secondhand Männer, nun, die haben andere Frauen eben schon vor Ihnen, tja, „genutzt.“
Ein waschechter, staatlich geprüfter Secondhand Mann ist bestenfalls einmal geschieden worden. Solche Männer sind die wahren Helden moderner Frauen! Sie haben den Stürmen des Lebens getrotzt, sind aus der Asche vergangener Beziehungen zu neuem Leben erwacht und bringen fantastische Lebenserfahrungen mit, von denen jede Frau profitieren kann.
Carsten Höfer macht »Kabarett mit Mehrwert«. Für die häufigsten Probleme zwischen Mann und Frau hat der erfahrene Secondhand MANN leicht umsetzbare Lösungsstrategien für den Alltag entwickelt, die funktionieren. Kommen auch Sie zu diesem kabarettistischen Kurzurlaub für Frauen und Männer mit Erfahrung.

 
  Fr, 27.04.2018 | 20:00 Uhr | 20 € Comedy

Matthias Jung

Generation Teenitus 2

Matthias Jung Pressefoto © Nadine Dilly_KAD Seite

Matthias Jung ist studierter Diplom-Pädagoge und der lustigste Jugend-Experte Deutschlands. In der Fortsetzung seines Erfolgsprogramms „Generation Teenietus“ nimmt Matthias Jung die Zuschauer wieder mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager.

Matthias Jung hat die „Generation Teenietus“ genau beobachtet und alle wichtigen Informationen für die ahnungslosen Erwachsenen zusammen getragen. Er erklärt ihre Verhaltensweisen und gibt lehrreiche Tipps und Tricks, wie man mit Humor die Pubertät übersteht. Das ist Spaßpädagogik für die ganze Familie, faktenreich und äußerst unterhaltsam.

Matthias Jung ist seit 10 Jahren eine feste Größe in der Comedy- und Kabarettlandschaft. Nach seinem Diplom Pädagogik Studium arbeitete er als Autor für u.a. „7 Tage 7 Köpfe“, „TV Total“ und die „Heute Show“ und startete 2005 seine Bühnenkarriere als Kabarettist. 2013 erschien sein erstes Buch “Meine erste Ampel – ein Stadtführer für Landeier” im Rowohlt Verlag. Von 2014-2015 war Matthias bei Radio RPR1 mit einer täglichen Comedy-Serie zu hören. 2015 erschien seine erste CD „Der Urlaubschecker“. 2016 die CD zu „Generation Teenietus“. 2016 war Matthias „Club Comedian der Woche“ im SWR3 und hat dort aktuell eine kleine Reihe mit Einspielern unter dem Titel „Eltern fragen-Jung antwortet – Spaßpädagogik mit Matthias Jung“. Matthias hat regelmäßig TV-Auftritte in Sendungen des SWR und war auch schon beim SAT.1 Frühstücksfernsehen und in den TV-Sendungen von NightWash und Quatsch Comedy Club zu sehen.

2016 hat er sich als Jugendcoach für den Bereich „Schulpotentialtraining“ weitergebildet.
Matthias hält an vielen Schulen seinen Vortrag „Deine Zukunft – Lach dich Schlau!“, wo er sich in ständigem Kontakt zu jungen Menschen befindet und mit ihnen über ihre berufliche Zukunft diskutiert.

 
  Di, 08.05.2018 | 20:00 Uhr | 20 € Kabarett

Jürgen Becker

Volksbegehren

Juergen-becker_volksbegehren_KAD

Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung
Blattläuse haben es leicht. Wenn ihnen nach Fortpflanzung zumute ist, gebären die Lausmädels ohne Zutun eines Lausbuben bis zu zehn Töchter am Tag. Sie müssen nicht fragen: „Zu mir oder zu dir? Sie fragen: „Zu mir oder zu mir?“ So einfach kann das Leben sein. Doch etwas muss ja dran sein am Sex.
Jedenfalls hat sich der Austausch von Körperflüssigkeiten zwecks Fortpflanzung bei 99% der Tierarten durchgesetzt. Geschlechtliche Fortpflanzung findet man gar bei Obstbäumen, Topfpflanzen, Ziersträuchern und in Blumenrabatten, wenn darin Herren- und Damenkegelclubs des Nachts bei ihren feucht-lustvollen Ausflügen übereinander herfallen. Wir sind Tiere und werden es immer bleiben. Daran erinnert uns der Sex, weshalb er so beunruhigend, aufwühlend, elektrisierend, schockierend, bedrohlich und…..so angenehm ist.
So wundern wir uns über das Tierhafte unserer Körper und empfinden Sie gelegentlich als peinlich, abstoßend und vulgär. Wir schämen uns Ihrer, es sei denn, wir sind im Internet.
Kann die Religion diese Scham erklären oder erklärt die Scham gar die Religion? Denn in der bunten Götterwelt finden wir bereits alle Spielarten der Sexualität wieder, auch die Homoerotische. Und schon immer hat die Religion das versucht, was wir heute endlich geschafft haben: Wir können Kinder zeugen ohne Zeugungsakt und Sex genießen ohne Kinder zu zeugen. Früher musste man dafür beten:
„Heilige Maria, die du empfangen hast ohne zu sündigen, lass mich sündigen, ohne zu empfangen!“ Aber was macht sexy? Was lehrt uns die Erotik über uns selbst? Und welche Lebensweisheiten können wir aus Ihr gewinnen?
„Mitternachtsspitzen“ sind im gleichnamigen Film mit Doris Day und John Garvin Dessous und so wagt der Moderator derselben einen kabarettistischen Beischlaf mit dem Eros, dem wohl mächtigsten aller Götter. Jürgen Becker bittet zum Blick durchs Schlüsselloch. Das Publikum darf sich beim Liebesspiel mit Worten aufs angenehmste gekitzelt fühlen und beim Anblick von hundert erotischen Meisterwerken in Deckung bleiben – und spürt dabei geflissentlich, dass schöne Schenkel nicht nur im Bett betören. Gelegentlich darf man sich auch darauf klopfen.

 

Im Juli und August hat die Kulturbühne Alte Druckerei Sommerpause. Es finden keine Veranstaltungen statt.

Back To Top